Johannes Paul Martin Zimmer
Johannes Paul Martin Zimmer

Der Autopilot

Das Stück
 
Wir befinden uns an Bord einer Boing-Boing-Boing von Wien nach Panama. Eine ominöse Tasche mit wertvollem Inhalt wandert durch mehrere Hände zur Toilette und noch weiter.
   Als einer der Piloten nach einer heftigen Turbulenz tot in seinem Sessel sitzt, nimmt die Air-Marshallin Angie Angst die Ermittlungen auf und entdeckt dabei unerwartete Beziehungen zwischen Bordpersonal und Passagieren. Der Funkverkehr des inzwischen ratlosen Piloten und einem Tower unterwegs auf der Flugstrecke deckt auf, dass der Autopilot irgendwie falsch programmiert worden sein muss.
   Geniessen Sie als Passagier des verrückten Fluges Aerosol 3.0 ein exquisites 4-Gang Menü, während Sie durch mehrere Abstimmungen und Zeugenzettel das Geschehen mitbestimmen können?
Die Täter
 
Peter Pilot, charmant und voll verwirrt versucht er, das Flugzeug an seinen Bestimmungsort zu fliegen. Einem Piloten ist nichts verboten.
 
Hanno Hamburger, der Hausmeister in Urlaubsstimmung.
 
Hanni Hamburger aus dem Gemeindebau. Sie plappert stets zuviel.
 
Susi Stewardt, einfältig und liebenswürdig kümmert sie sich um Sie
 
Angie Angst, die Air-Marshallin, fliegt inkognito, versucht, ihre Flugangst zu überwinden und den verzwicketen Mordfall aufzuklären.
 
Der Chefstewart führt Sie durch den Abend.
 
Copilot Franzi Flieger ist zuständig für die Programmierung des Autopiloten und sonstige Missgeschicke.
 
Der Tower in Hawaii informiert den Piloten über die aktuelle Flugroute bzw eventuelle Abweichungen davon.
 
Der Autopilot der neuesten Generation 3.0 sollte das Flugzeug eigentlich selbsttätig starten, fliegen und landen. Aber dazu müsste er auch richtig programmiert worden sein.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Johannes Paul Martin Zimmer, Hiessgasse 7, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Austria, tel. +43 (0)676 7750 158, jpm.zimmer@gmail.com / paul@paul-martin.at / zimmer@dinnerundkrimi.com / www.theatergruppekaernten.com